Autorenblog von Juliane Seidel

Hallo in die Runde,

ich habe mich die letzten Wochen etwas rar gemacht, jetzt endlich kann ich mich wieder an einen Eintrag machen.  Dieses Mal mit einer kleinen Ankündigung: Am Samstag, den 13.04.2013 lese ich aus meinem fantastischen Kinderbuch – Debüt „Assjah – Die lebenden Träume“. Der Eintritt ist frei, Bücher können direkt vor Ort erworben werden.

Ort: Buchhandlung Rühs • Karlstr. 17a • 61231 Bad Nauheim
Zeit: Samstag, 13. April, 14:00 Uhr – 15:00 Uhr

lebende-traeume-juliane-seidel

Was wäre, wenn Träume Wirklichkeit würden?
Eine Mutprobe zur Geisterstunde. Der 10-jährige Kim findet in einer Spukvilla einen magischen Gegenstand. Mithilfe des Traumspiegels kann er die Wesen, die er sich im Schlaf ausdenkt, in die Realität holen. Er wünscht sich zahlreiche Geschöpfe herbei, doch je mehr neue Freunde er beschwört, desto größer wird das Ungleichgewicht zwischen Fantasie und Wirklichkeit.
Plötzlich jagen ihn die Namaren, düstere Schatten, die seine einfallsreichen Vorstellungen verschlingen wollen. Kim nimmt seinen Mut zusammen und taucht mit den Feen Silberfünkchen und Goldlöckchen, dem Magier Annatar und dem Rattendrachen Finn in seine Träume ein, um sich den Fantasiefressern zu stellen …

——————————-

Ab 17:00 Uhr liest Tanja (ebenfalls in der Buchhandlung Rühs) aus ihrem Mystery Thriller „Schattengrenzen 1 – Glasseelen“. Es wird ein wenig unheimlicher und blutiger, sprich diese Lesung eignet sich eher für Jugendliche und Erwachsene. Auch bei ihr ist der Eintritt frei und wer eines der Bücher erwirbt, hat gute Chancen, dass Tanja neben einem Autogramm auch eine kleine Zeichnung ins Buch packt 🙂

Ort: Buchhandlung Rühs • Karlstr. 17a • 61231 Bad Nauheim
Zeit: Samstag, 13. April, 17:00 Uhr – 18:00 Uhr

glasseelen-tanja-meurer

Für die 19-jährige Camilla und ihre Freundin Theresa endet ein Museumsausflug mit einem Schock. Ein Mann stürzt sich vor ihren Füßen zu Tode. Seine Augen lösen sich in Staub auf, aus seiner Hand rollen blutige Augäpfel. Steht der Suizid in Zusammenhang mit einem wahnsinnigen Mörder, der sein Unwesen in Berlin treibt? Bereits mehrere junge Frauen sind ihm zum Opfer gefallen. Die verstümmelten Leichen verbindet ein grausiges Merkmal: herausgeschnittene Augen.
Obwohl sich Camilla und Theresa unter der Betreuung einer Psychotherapeutin und der Polizei in Sicherheit wähnen, nimmt der Serienkiller sie ins Visier. Von Panik getrieben gerät Camilla in die Unterwelt der Hauptstadt und stößt auf rätselhafte Menschen. Können der greise Amadeo oder der attraktive Chris sie vor ihrem fanatischen Verfolger retten? Mit dem Namen „Sandmann“ gibt Chris ihr einen entscheidenden Hinweis, doch der Killer ist nicht leicht zu überlisten. Um seinen Attacken zu entkommen, muss sich Camilla nicht nur ihrem Peiniger stellen. Sie entdeckt eine übersinnliche Fähigkeit, die vielleicht besser im Verborgenen geblieben wäre …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: