Autorenblog von Juliane Seidel

Hallo ihr Lieben,

endlich ist es soweit. Morgen ist „Welttag des Buches“ und da ich im letzten Jahr bereits mit von der Partie war, will ich auch dieses Mal an der tollen Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ teilnehmen. In diesem Fall trifft auch der Begriff „Autoren schenken Lesefreude“ zu, denn dieses Mal will ich mein eigenes Buch in den Topf werfen – den ersten Band meiner Kinderbuch-Reihe „Assjah“

Blogger_Lesefreude_2014_Logo

Bis zum 30.4.2014, 23:59 Uhr habt ihr die Chance „Die lebenden Träume“ zu gewinnen und da es natürlich doof ist einfach nur das Buch zu verlosen, gibt es bei mir eine Zeichnung mit einem Charakter nach Wunsch dazu und ein Lesezeichen nach Wahl oben drauf:

9_700

Klappentext:

Was wäre, wenn Träume Wirklichkeit würden?

Eine Mutprobe zur Geisterstunde. Der 10-jährige Kim findet in einer Spukvilla einen magischen Gegenstand. Mithilfe des Traumspiegels kann er die Wesen, die er sich im Schlaf ausdenkt, in die Realität holen. Er wünscht sich zahlreiche Geschöpfe herbei, doch je mehr neue Freunde er beschwört, desto größer wird das Ungleichgewicht zwischen Fantasie und Wirklichkeit

Plötzlich jagen ihn die Namaren, düstere Schatten, die seine einfallsreichen Vorstellungen verschlingen wollen. Kim nimmt seinen Mut zusammen und taucht mit den Feen Silberfünkchen und Goldlöckchen, dem Magier Annatar und dem Rattendrachen Finn in seine Träume ein, um sich den Fantasiefressern zu stellen …

Was ihr machen müsst, um das Buch zu gewinnen? Sagt mir einfach, welches Buch euch als Kind am meisten beeindruckt hat und warum. 

Ich bin gespannt auf eure Empfehlungen und wünsche ich euch viel Glück. Habt einen schönen Welttag des Buches 🙂

Liebe Grüße,
Juliane

Advertisements

Kommentare zu: "Blogger schenken Lesefreude 2014" (19)

  1. Caren schrieb:

    Hallo! Also ich habe als Kind am meisten die Pipi Langstrumpf Bücher geliebt.
    Gruß Caren

  2. Sabrina schrieb:

    Guten Morgen Juliane,

    hmmmm……als Kind habe ich so viele Bücher verschlungen…ich glaube, dass es „Die unendliche Geschichte“ war. ^^ Ich war so verzaubert und fasziniert und hab es mir immer und immer wieder durchgelesen. 😀
    Irgendwie hatte ich nämlich die Hoffnung, ins Buch eintauchen zu können. ^^ Hat aber leider nie funktioniert.

    Liebe Grüße
    Sabrina

  3. Hallo Juliane,

    Diese Frage ist wirklich schwer und ich habe mehrere Antworten 😀 , da wäre zunächst einmal der „Geheime Garten“, dieses Buch hat zum ersten Mal den Wunsch in mir geweckt: „Das würde ich auch gern können“, mit dem schreiben selbst fing es leider erst etwas später an ^^ Dann beide „Jim Knopf“ Bücher ich habe den Drachen geliebt und schließlich mein allererstes Lieblingsbuch: „Oh wie schön ist Panama“ das konnte ich in und auswendig, noch bevor ich lesen konnte.

    liebe Grüße
    Maria

  4. Claudia Mayer schrieb:

    Hallo,
    uff, schwere Frage, ich habe schon immer viel gelesen. Im Kindergarten war es „Die kleine Hexe“, ich weiß nicht, wie lange wir uns da mögliche Alternativhandlungen ausgedacht und nachgespielt haben. Wahrscheinlich deswegen, weil es in diesem Buch tatsächlich die Jüngste ist, die den ganzen Großen einen Strich durch die Rechnung macht. Später in der Schule war ich total beeindruckt von „Fabia hinter den Hügeln“. Auch da kann ich nicht richtig fassen, was mich so beeindruckt hat. Wahrscheinlich dieser krasse Gegensatz zwischen Fabia, die das einzige Kind in ihrem Dorf ist und sonst nur lauter alten Menschen, die sich aber unheimlich um Fabia bemühen.
    lg
    Claudia/Rhiannon

  5. Monja Freeman schrieb:

    Ich habe als Kind immer so Bücher wie Ronja – Räubertochter und Momo immer und immer wieder gelesen. Vielleicht weil das so starke und selbstbewußte Mädels waren, die einfach ihren Weg gegangen sind, ohne sich vom Gerede anderer beeinflußen zu lassen! 🙂
    Liebe Grüße
    Monja

  6. Eines der Bücher, die mich als Kind extrem fasziniert haben, war „Peterchens Mondfahrt“. Nicht nur die Geschichte, auch die Zeichnungen haben mir so unglaublich gut gefallen. Neben den Schwarz-Weiß-Illus gab es ein paar Seiten mit Farbillus auf glänzendem Fotopapier. Ich weiß noch, wie ich ehrfürchtig die wenigen Hochglanzillustrationen bewundert habe, besonders die Mondfee hatte es mir angetan.

  7. Hallo Juliane,
    nun, da schaue ich doch mal, ob ich Glück habe mit der Printausgabe ;o)) – Mich hat am meisten fasziniert: MOMO. Keine Ahnung warum, aber ich habe nie viel gelesen, dieses Buch aber, hatte ich in kürzester Zeit durch 🙂

    Liebe Grüße
    Alex

  8. Sira schrieb:

    Wenn ich ehrlich bin, war es kein Kinderbuch, das mir aus meiner Kinderzeit am besten in Erinnerung geblieben ist. Fasziniert haben mich die Romane von Edgar Wallace, und insbesondere „Die 4 Gerechten“. Mit welchem Einfallsreichtum die agierten und Gesetze beiseite wischten, die sie (begründet) für ungerecht hielten. Echte Kriminelle im realen Leben waren dagegen schlicht langweilig.

    lg, Sira

  9. Julia Roth schrieb:

    Hallo. ..
    ich fand als Kind das Buch die Smaragdstadt so toll. Es gab jede Menge Figuren und alles war so schön glitzernd und fröhlich. Habe es geliebt, wenn unsere Mama uns das vorlas und wir uns dazu witzige Stimmen einfallen ließen 😀
    Lg Julia

  10. Hallöchen!

    oh das buch wäre was für meine Kinder.

    Mein Highlight als Kind war die Hummelchen-Reihe von Käthe Teuermeister, welche über 8 Bände ging. Mann konnte Hummelchen (eigentlich hieß sie ursula) von ihrem 6.-18. Lebensjahr mitbegleiten. uns da ich damals in ähnlichem alter war, war das sehr spannend für mich.

    LG Anne

    annekruggel@yahoo.de

  11. Yvonnes Lesewelt schrieb:

    Hey!
    Ich mochte als KInd am meisten die Bücher um „Oma“ und die Familie Pieselang von Ilse Kleberger. Oma Pieselang war nämlich einerseits streng, die Kinder hatten sich zu benehmen, durften z. B. nicht Erwachsenen ins Wort fallen, aber Oma war auch für jeden Spaß zu haben. Sie hat mit den Kindern gemeinsam die Böden gebohnert indem sie sich alle die Lappen unter die Schuhe geschnallt haben, hat mit den Kindern Fußball gespielt und Ferien im Zigeunerwagen gemacht. Ich fand und finde es toll, dass in diesen Büchern neben allem Spaß, den die Familie gemeinsam hat, Oma den Kindern auch Werte vermittelt und dafür sorgt, dass Regeln eingehalten werden.
    LG
    Yvonne

  12. Hallo,
    habe gerade erst gesehen das du auch mitmachst und hüpfe sofort in den Lostopf 🙂
    Als Kind habe ich die kleine Raupe Nimmersatt geliebt und Elmar ❤
    Ok, man musste sie mir vielleicht noch vorlesen, aber das sind Bücher die vergesse ich einfach nicht.
    Liebe Grüße
    Mone P. ❤

  13. Hat dies auf Daisy and Books rebloggt und kommentierte:
    Bei der netten Juliane Seidel könnte ihr immer noch ihr tolles Buch “ Assjah – die lebenden Träume “ gewinnen ….

  14. Hi Juliane,

    als Kind beeindruckt hat mich die unendliche Geschichte und Bastian Balthasar Bux, mit dem ich mich gut identifizieren konnte. Momo habe ich öfters gelesen und die rote Zora. Dann kamen TKKG und die drei ??? und schließlich Karl May von vorne bis hinten 🙂 Meist geht es um starke junge Charaktere, die Sachen erleben, die man selbst damals auch gerne erlebt hätte.

    LG Uwe

  15. Sonjas Bücherecke schrieb:

    Hallo.

    schön, daß du dich auch beteiligst am Welttag des Buches. Finde ich eine ganz tolle Aktion.
    Es gibt ja so viele schöne Bücher, deines würde mich und meinen Sohn auch interessieren.
    Als Kind mochte ich die Kleine Hexe und 5 Freunde besonders gern. Jetzt lese ich quer Beet.
    Wünsche dir eine schöne Woche.
    LG Sonja

  16. Guten Morgen Juliane,
    als Kind las ich so viele Bücher, aber „Trotzkopf“ ist wohl das welches mich noch heute verfolgt. Natürlich habe ich es meiner Tochter auch gekauft, da meins Raub eines sehr feuchten Kellers wurde. 😦
    Diese Buch würde ich gern meiner Tochter schenken.
    Alles Liebe
    Bettina

  17. Hallo zusammen! 🙂

    Geliebt und verschlungen habe ich als Kind vieles, inbesondere Werke von Astrid Lindgren und Michael Ende. Gerade erstere ist dafür verantwortlich, dass schon zu Grundschulzeiten als Berufswunsch „Schriftsteller“ im Poesiealbum auftauchte.

    Es fällt schwer nur ein Buch zu benennen, weil einen so viele unterschiedlich geprägt haben. Aber wenn es eines sein soll gehe ich, wie auch andere, mit einem Klassiker an den Start: Pippi Langstrumpf.

    Dabei denke ich aber gar nicht so sehr an die überdrehten Taten und Erlebnisse bei ihren Abenteuern, sondern eher an jene besonderen Momente, wenn es mal ganz ruhig wurde und „menschelte“: Am Ende einer Geschichte sitzt Pippi ganz allein am Tisch vor einer brennenden Kerze. Ein Hauch von Wehmut und Einsamkeit schwingt mit. Die Szene fällt angenehm aus dem Rahmen und hatte mich damals grübelnd im Bett zurückgelassen. Ich mag es wenn Bücher – gerade auch Kinderbücher – solche Reaktionen provozieren.

    Beste Grüße,

    Michael

  18. Moni schrieb:

    Hallo Juliane,
    bei mir gab es früher keine Bücher,das einzige was ich noch weiß,dass „Dorle und Morle “ mein erstes Buch war.

    Lg. Moni

  19. Huhu 😉
    Ich liebe Zeichnungen und bin (bei dem Fall eines Gewinns 😉 ) gespannt was das sein wird.

    Meine absoluten Kinderbuchhelden waren, „Die Wawuschels mit den grünen Haaren“ von Irina Korschunow. Ich war da in der zweiten Klasse also 7 Jahre und ich habe es geliebt 🙂 Habe das Buch so oft in den Fingern gehabt, dass es viele Male geklebt werden musste.

    Das Buch war für mich… Horror, Lug und Trug, Familiengeschichte und Freundschaftsbuch in einem 😉 Alles war dabei.

    .: Kurzes Zitat des tollsten Gedichtes meiner Kindheit :.
    Feuer, Feuer, Feurio,
    heiz den Kessel so und so,
    brenne warm und lichterloh,
    Feuer, Feuer, Feurio.

    Danke für das tolle Gewinnspiel 😉

    Liebe Grüße Sasija ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: