Autorenblog von Juliane Seidel

Archiv für September, 2015

Benefizanthologie: “Love is Love”

Hallo ihr Lieben,

einmal mehr habe ich an einer Benefiz-Anthologie teilgenommen, die heute erschienen ist: „Love is Love“. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von der Autorin Madison Clark und entstand um die Organisation „Enough is Enough! Open your Mouth!“ zu unterstützen. Insgesamt folgten über 15 Autoren dem Aufruf – auch ich habe mich mit der Kurzgeschichte „Amelies Vermächtnis“ beteiligt. Der Gewinn aus allen verkauften Exemplaren kommt „Enough is Enough!“ zugute, die sich gegen Homo- und Transphobie einsetzen und sich u.a. für die „Ehe für alle“ einsetzen.

Über 15 Autor*innen zeigen in ihren Kurzgeschichten und Gedichten rund um die Themen Liebe, Partnerschaft, Respekt, Homophobie und Ehe: Love is Love. Liebe ist Liebe
Wir alle haben dieselben Bedürfnisse, lieben mit derselben Inbrunst, leiden dieselben Qualen, erfreuen uns an denselben Glücksmomenten. Ob homo- oder heterosexuell, spielt dabei keine Rolle.
Liebe ist Liebe. Verantwortung ist Verantwortung. Und Ehe ist Ehe!
Menschen auf der ganzen Welt sollten – unabhängig von Nationalität, Religion, Hautfarbe, sexueller Identität oder Orientierung – heiraten dürfen, für wen auch immer ihr Herz schlägt. Wir sind alle gleich und lieben somit auch auf dieselbe Weise.

Mitwirkende Autor*innen sind:
France Carol, Màili Cavanagh, Madison Clark, Detail, Sitala Helki, Alex Kenny, Savannah Lichtenwald, Tanja Meurer, Karolina Peli, Elana Rain, Jens Rettberg, Ani Rid, Michael Schwarz, Juliane Seidel, Angie Snow, Karo Stein, Daniel Swan, Marc Weiherhof, Dieter Wischnewski

Der Erlös der Benefiz-Anthlogie geht zu 100% an die Initiative
ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH!
www.enough-is-enough.eu

Ab sofort kann man das eBook und das Taschenbuch auf allen gängigen Plattformen kaufen. Wir freuen uns über eure Unterstützung.

Liebe Grüße,
Juliane

Advertisements

„Nachtschatten 2 – Ungebrochen“ verschiebt sich

Hallo ihr Lieben,

wie man am Titel des Eintrags sieht, wird sich der zweite Band von „Nachtschatten“ verschieben – Oktober ist schon seit einer Weile nicht mehr realisierbar, daher will ich frühzeitig ankündigen, dass „Ungebrochen“ erst Ende des Jahres erscheinen wird. Die Gründe dafür sind vielfältig – teils privater Natur (meine Hochzeit im August, mein bevorstehender Umzug Ende September und ein geplanter Krankenhausaufenthalt Mitte November), teils aber auch schriftstellerischer. Zu Letzterem zählen auch die mäßigen Verkaufszahlen von „Unantastbar“, die leider deutlich hinter meinen Erwartungen zurückblieben, so dass ich bis heute nicht alle Unkosten wieder eingefahren habe. Gründe dafür werde ich an dieser Stelle nicht erörtern, doch ich überlege, wie ich mit der Reihe fortfahre, sprich ob es Sinn macht, sich an einen 3. Band zu setzen, wenn das Interesse für Lily und ihre Freunde nicht vorhanden ist. Wenn ich „Unbezwingbar“ überhaupt schreibe, würde er frühestens im Herbst 2016 herauskommen, da ich inzwischen anderen Projekten mehr Priorität einräume, als den Abenteuern meiner Schutzengel.

Es tut mir leid, wenn ich damit einige Leser enttäusche, doch ich muss auch halbwegs realistisch bleiben und möchte die Reihe ohne große, finanzielle Verluste abschließen. Ich werde die Geschichte auf jeden Fall komplett erzählen und alle offenen Punkte und Fragen beantworten; allerdings weiß ich noch nicht genau, ob die restliche Geschichte nun 2 oder 3 Bände füllen wird. Daher bitte ich um Geduld und Verständnis – ich gebe auf jeden Fall Bescheid, wie es weitergeht.

Ich hoffe, dass Leser von „Unantastbar“ dennoch weiterlesen, sobald Band 2 erscheint – bis dahin kann man sich ja auch auf die ein oder andere Kurzgeschichte stürzen, die in den letzten Monaten in den Anthologien „Heartbeatclub“ („Vivaldis Farben“) oder „Zusammen finden“ („Zwillingsmond“) erschienen ist, bzw. am 03.10.2015 in der Benefizanthologie „Love is Love“ („Amelies Vermächtnis“) erscheinen wird.

Alles Liebe,
Juliane